Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Freitag, 8. Mai 2015

Wie bestellt...? Was genau will Albrecht Müller der "Kampfpresse" unterstellen?

"Wie bestellt – Spiegel Online meldet: Unterwasser-Objekte, Kampfflieger, Drohungen: Skandinaviens Angst vor Russland"
So heisst der gestrige Artikel von Albrecht Müller in den NachDenkSeiten.
 
Wie bestellt...?...
Was genau will Albrecht Müller der "Kampfpresse" unterstellen?
Egal. Er, Albrecht Müller, empfiehlt dann ein Video von Ken Jebsen...
 
Derweil schreibt Aluhut für Ken zu recht:

 


 Zum Vergrössern draufklicken
 
 
 Aluhut für Ken:
"Evelyn Hecht-Galinski schrieb für KenFM einen ihrer
vor Hass triefenden und unwürdigen Kommentare.
Die Artikel von Hecht-Galinski und KenFM sind eine
Einladung für alle Antisemiten_innen/Holocaustleugner_innen,
ihren Antisemitismus so wie Geschichtsrevesionismus
auszuleben.

Offene Leugnung der Shoa: ''...das mit dem 2 WK ist fast alles erfunden von den Zionisten und Siegermächten, damit die Juden bis heute Reparationszahlungen erhalten. Im 2 WK wurde nicht ein einziger Jude vergast oder lebendig verbrannt. Die Geschichtsbücher werden leider immer von den Siegermächten geschrieben.''

Beworben werden die ''Protokolle der Weisen von Zion''
und als ''echt'' und Wahrheit angepriesen.

Talmud-Fälschungen zitiert : "Dem Juden ist es erlaubt zum Nichtjuden zu gehen, diesen zu täuschen und mit ihm Handel zu treiben, ihn zu hintergehen und sein Geld zu nehmen. Denn das Vermögen des Nichtjuden ist als Gemeineigentum anzusehen und es gehört dem ersten [Juden], der es sich sichern kann (Baba kamma 113)"
Anmerkung Aluhut für Ken:
*Das Zitat ist im Traktat Baba Qamma, Fol 113b der Talmud-Übersetzung von Lazarus Goldschmidt, überhaupt nicht enthalten. Nachprüfbar in Band 7, Seiten 391-396, Traktat Baba Qamma, Fol. 113a und b.*

Sie fühlen sich durch die nationalistischen Bewegungen
wie Pegida, Legida, Mahnwachen und Friedenswinter
bestätigt. Wir müssen dem braunen Pack nun etwas lauter
und eindringlicher verständlich machen, dass ihre Menschenfeindlichkeit keinen Raum hat!
Alerta!"
 
 
Albrecht Müller und die NachDenkSeiten - wahrlich in guter Gesellschaft...
 

Kommentare:

  1. Wer hielt die israelfeindliche Rede anlässlich der Preisverleihung des "Kölner Karls-Preises 2014" an Evelyn Hecht-Galinski? Werner Rügemer, der Gastredner an den Pleisweiler Gesprächen 2015!

    Die Laudatio hielt Ken Jebsen...

    AntwortenLöschen
  2. Zum Artikel von Evelyn Hecht-Galinski und die Kommentare bei KenFM:
    https://www.facebook.com/KenFM.de/photos/a.402486811582.184264.352426141582/10152744933006583/?type=1&permPage=1

    Ihr seid vorgewarnt...

    AntwortenLöschen
  3. UKIP-Farage ist weg!
    Putinversteher von ganz links und ganz rechts werden schäumen...

    AntwortenLöschen
  4. Bei KenFM: Florian Hauschild nennt sich jetzt "RT Deutsch Redakteur"...
    https://www.facebook.com/KenFM.de/posts/10152748621391583:0

    Ein Friedenswinterwichtel wie Albrecht Müller und Diether Dehm...

    AntwortenLöschen
  5. Es ist nicht das erste Mal, dass der Spiegelfechter-Wellbrock mit seiner frappanten Ähnlichkeit (*lach*) mit Bruce Willis kokettiert...
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/131771/interview-mit-thilo-seibel-das-boese-ist-verdammt-gut-drauf#comment-372107

    Er macht seine Stammleser praktisch mit dem Holzhammer darauf aufmerksam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 521 Readers...

      Löschen
    2. Und wieder ein Stammkommentator weniger...
      http://www.spiegelfechter.com/wordpress/131764/merkel-in-der-steinmeier-falle-die-totengraeber-unserer-demokratie#comment-372127

      Es verbleiben nun noch Lars Schwittay (der verbale Totschlager), Heldentasse, GrooveX, Jacques Roux, Anton Chigurh.
      Noch wer? Mod noch und vielleicht manchmal Sukram...
      Dar war's dann wohl.

      Löschen